David and Jan go Asia

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   17.09.14 16:45
    Urlaub?
   15.10.14 08:14
    geniale Impressionen - D



http://myblog.de/goingfareast

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cameron Hihghlands - Malaysia

Hallo zusammen!

Kurz vor unserer Klausurphase haben wir noch einmal einen Kurztrip nach Malaysia unternommen. Dieses Mal ging es in die Cameron Highlands. Anstatt Sonne und Meer gab es hier dieses Mal Berge und milde Temperaturen. Durch unsere Verwöhntheit mit warmem Wetter, haben wir hier tatsächlich bei schlappen 15-20°C gefroren. Aber auch das tat endlich mal wieder gut ohne Schwitzen vor die Tür zu treten

Die Cameron Highlands sind bekannt für ihre Landwirtschaft und riesige Tee-Plantagen.
Deshalb sind wir an unserem ersten Tag einige Farmen abgefahren. Darunter waren die Highlights eine Erdbeer- und eine Schmetterlingsfarm. Auf ersterer haben wir uns mit frischen Erdbeeren gestärkt. Alles, was in den Cameron Highlands angebaut wird, geschieht übrigens auf rein organische Weise!

P1060029.JPG

Die Butterfly-Farm hatte zwar auch einige Schmetterlinge im Angebot, jedoch waren eher andere Insekten interessanter. Bei schwachem Gemüt besser nicht vergrößern! Wer hätte sich auch getraut?

P1060049.JPG

S0124012.JPG

S0134013.jpg

S0274029.jpg

S0793170.JPG

S0873179.jpg

S0923184.JPG

Ansonsten gab es auch die typischen Farmen zu sehen, die in Form von Terrassen angeordnet sind..

S0633152.JPG


Am nächsten Tag stand dann die Besichtigung der BOH Tee-Plantage an. Da wir uns sehr gerne den Sonnenaufgang anschauen wollten, mussten wir schon um 5 Uhr morgens aus dem äußerst gemütlichen Bett. Nachdem uns unser Guide eine halbe Stunde warten ließ, hat es sich aber mehr als gelohnt in der Frühe aufgestanden zu sein. Wie die Sonne über den Tee-Plantagen aufging, werden wir wohl so schnell nicht vergessen. Jede paar Minuten hat sich ein neues Licht gezeigt. Leider kommt es auf den Bildern noch nicht annähernd so schön herüber, wie es tatsächlich war..

S0255031.JPG

S0285034.JPG

S0784089.JPG

P1070099.JPG

Nach dem Sonnenaufgang ging es weiter zum höchsten Punkt der Cameron Highlands, der über 2000m über dem Meeresspiegel liegt. Wie man unschwer erkennen kann, war es dort ziemlich kalt, aber auch atemberaubend schön

S0665079.JPG

P1070129.JPG

So langsam kamen auch die Plantagen-Arbeiter zur Teeernte. Vielen Dank hier nochmals an David, der mir wirklich einiges über Tee und dessen Produktion erklären konnte!

P1070140.JPG

P1070134.JPG

Am Schluss unserer Tour haben wir dann endlich unseren Tee trinken dürfen..

P1070144.JPG


Ab jetzt heißt es dann erst mal lernen, lernen, lernen..

Bis demnächst!
Goingfareast am 13.1.15 12:49


Thailand - Klappe die Erste!

Willkommen in T-Hailand!

PB240013.jpg

Das hieß es für uns in unserer einwöchigen Mid-Term Break. Deswegen machten wir uns auf den Weg in das unglaublich vielfältige und oft atemberaubend schöne Thailand. Hier haben wir zunächst den Süden des Landes besucht. Die Inselwelt in und um die Halbinsel Phuket war definitiv eine Reise wert!
In Phuket angekommen, waren wir zunächst für den ersten Abend in Patong Beach. Ohne vorgebuchte Übernachtung war es zunächst ein Abenteuer mit unserem Gepäck auf der Bangla Road zu stehen. Die Bangla Road kann getrost als äußerst verrückte Partymeile bezeichnet werden. Neben zahlreichen Nachtclubs gibt es hier auch gewisse andere Etablissements für erwachsene Partygänger. Schon auf der Straße selber standen einige sogenannte Ladyboys, die wirklich ein sehr skurriles Bild abgegeben haben.

IMG_0210.JPG

Nach ein paar Stunden an Schlaf ging es dann morgens weiter nach Ko Phi Phi, eine kleine traumhafte Insel, die bekannt ist durch ihren Hollywood Schauplatz "The Beach" mit Leonardo DiCaprio.
Unsere Hotelwahl vor Ort war ein wahrer Glücksgriff! So konnten wir jeden Morgen nach dem Aufstehen dieses Wahnsinns-Panorama bewundern..

PB270242.JPG

Tagsüber haben wir uns zumeist per Boot bewegt, sei es per Motorboot oder Kajak. Dadurch konnten wir einiges der Inselwelt erkunden. So zum Beispiel den nahgelegenen Nationalpark. Die Strände waren so weiß wie wir es noch nie zuvor gesehen haben..

PB250095.JPG

PB250104.jpg

Natürlich waren wir auch am "The Beach", der in Wahrheit Maya Bay heißt. Der im Film als menschenleer und traumhaft gepriesener Strand hat sich zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt. Der Strand hat von Menschen gewimmelt und die komplette Bay war mit Booten vollgestopft. Nichtsdestotrotz ist dieses halbwegs natürliche Foto entstanden..

PB250171.JPG

Weitere Stops auf unserer Tour waren einige Schnorchel-Spots, wo wir ähnlich wie auf Bali mit tropischen Fischen schwimmen konnten. Zudem haben wir einen Monkey Beach besucht, an dem wieder einmal Affen herumgelaufen sind
Gen Abend konnten wir tolle Sonnenuntergänge betrachten! Hier die besten Impressionen davon..

PB250210.JPG

PB250236.JPG

Nachts hat Ko Phi Phi mehr zu bieten gehabt als erwartet! Anstatt Ruhe und Gemütlichkeit geht hier abends die Post ab! Ein Mix aus Bars, Restaurants und Beachpartys machen den Abend aus.

IMG_0402.JPG

Sogar eine Thai-Boxing Bar gab es! Selbst die kleinen Jungs haben schon ordentlich, aber auch sehr diszipliniert gekämpft..

IMG_0365.JPG

Nach unserer Zeit auf Ko Phi Phi ging es zurück nach Patong Beach. Von dort aus haben wir an unserem letzten Tag noch eine Sightseeing-Tour auf Phuket gemacht. Dazu haben wir uns ein Tuk-Tuk gemietet, welches sich wieder einmal als Party Tuk-Tuk herausgestellt hat (Thais feiern anscheinend exzessiv und oft).

IMG_0443.JPG

Auf unserer Fahrt haben wir beispielsweise den Tempel Wat Chalong besucht. Von dort konnten wir auch den Big Buddha sehen..

PB280292.jpg

PB280299.JPG

PB280306.JPG

Danach hieß es: "Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät?!" Leider war unser Trip in Thailand schon wieder vorbei. Doch wir kommen wieder, keine Frage!
Goingfareast am 23.12.14 03:10


Auf in den Dschungel von Sumatra

Am Donnerstagabend haben wir uns mit fünf Kommilitonen auf den Weg nach Sumatra gemacht um dort den Dschungel zu erforschen..

GOPR0004.JPG

Nach einem gefühlt zehn minütigen Flug sind wir dann in Sumatra gelandet und mussten uns erstmal wieder daran gewöhnen, dass nicht alle wie in Singapur englisch sprechen. Leider waren wir danach noch nicht angekommen und sind noch gute vier Stunden durch Sumatra mit einem Kleinbus gefahren um auch wirklich fern ab der Zivilisation das Dschungelleben zu spüren. Nachdem wir endlich angekommen waren, haben wir uns erstmal schlafen gelegt, da unsere Dschungeltour schon um 9 Uhr morgens begann...

Am nächsten Morgen war es dann endlich soweit und nach einem guten Frühstück haben wir uns auf den Weg in die Tiefen des Dschungels gewagt. Glücklicherweise war dort kein betonierter Weg. Im Gegenteil, so steile Hänge bin ich noch nie rauf und runter gestiegen, teilweise mussten wir uns an Wurzeln runter hangeln (auf dem Bild war es wirklich noch harmlos)

S0439714.JPG

Die Tour ging acht Stunden und unsere zwei Guides sorgten neben vielen interessanten Fakten auch für unser leibliches Wohl und haben dabei wirklich keine Mühe gescheut

S0010001.JPG



S0270035.JPG

Zudem haben wir die verschiedensten Affen zu Gesicht bekommen

S0210027.JPG



S0879763.JPG

Als wir letztendlich in einem kleinen Camp, mitten an einem reißenden Fluss in der schönsten und unberührtesten Naturlandschaft die ich je gesehen habe, ankamen, erwartete uns schon ein kleines Picknick mit Keksen und Tee – das hatten wir auch wirklich verdient, da es richtig anstrengend war.

IMG_6810.JPG

Abends erwartete uns dann noch ein Festmahl bei Lagerfeuer mit Interessanten Gesprächen mit unseren Guides über die Kultur und das Leben in Sumatra.

S0560070.JPG

Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht, erwartete uns dann schon wieder ein leckeres Frühstück (wir wurden förmlich gemästet, aber es war alles wirklich sehr lecker).

S0700091.JPG

Nach dem Frühstück ging es dann an Klippen ohne Sicherung den reißenden Fluss entlang, so etwas kann man in Deutschland rein aus Sicherheitsgründen gar nicht erst erleben, bis wir endlich an einem wunderschönen Wasserfall ankamen.

IMG_6858.JPG



GOPR0867.JPG

Danach mussten wir das Paradies leider schon wieder verlassen und sind zurück zum Hotel geraftet.

GOPR0240.JPG

Am letzten Tag sind wir dann noch zu einem einheimischen Markt mit kleinen Motorrad-Tuktuks gefahren, wo kein anderer Tourist zu sehen war. Hier konnte ich diesen Schnappschuss machen.

S0351040.JPG

Die zwei Tage im Dschungel waren echt die schönsten meines Lebens, wir waren noch nie so fern ab von der Zivilisation und mit der Natur im Einklang
Goingfareast am 17.11.14 05:31


Währenddessen in Singapur..

Der Uni-Alltag hat nun doch eingesetzt..
Das hält uns jedoch nicht davon ab, ein paar weitere Punkte von unserer To-Do-List in Singapur "abzuarbeiten"!
So haben wir beispielsweise Halloween gefeiert. Die Asiaten sind verrückt nach möglichst ausgefallen Kostümen. Natürlich haben wir versucht, dabei mitzuhalten. Einige Blicke haben wir hiermit auf uns gezogen:

IMG_3650.JPG

Am Wochenende haben wir das Macritchie Nature Reservoir besucht. Dies ist ein Regenwald mitten in Singapur! Einmal drin hat man das Gefühl, nicht mehr in einer Millionen-Metropole zu sein. Das erste Mal, dass wir nur Tiere anstatt von Motorenlärm gehört haben. Auch hier sind wir wieder auf freilaufende Affen gestoßen. Außerdem haben wir riesengroße Warane im Unterholz herumlaufen sehen und die Größe einiger Insekten war angsteinflößend

PB070003.JPG

PB070016.JPG

PB070019.JPG

PB070022.JPG

Am Wochenende wartet ein weiteres Highlight auf uns. Nächste Woche dann mehr dazu...
Goingfareast am 10.11.14 04:26


Unser Wochenende-Trip nach Kuala Lumpur

Dieses Wochenende waren wir schon wieder auf Reisen! Dieses Mal ging es nach Kuala Lumpur, Malaysias Hauptstadt.
Nach einer 5-stündigen Busfahrt von Singapur, sind wir in unserem Hostel, der Reggae Mansion, angekommen. Ein wirklich äußerst empfehlenswertes Hostel für einen kurzen Aufenthalt in KL!
Nachdem wir uns die ersten Malaysischen Ringgits getauscht hatten, haben wir direkt einen einheimischen Touristenmarkt gefunden, auf dem wir natürlich "originale" Souvenirs erwerben konnten.
Daraufhin ging es weiter zur größten Attraktion Kuala Lumpurs. Die Petronas Twin Towers waren von 1999 bis 2007 das höchste Gebäude der Welt. Die Brücke zwischen beiden Türmen ist aber immer noch die höchste Brücke der Welt. Ein wirklich wahnsinniges Bauwerk!

PA250040.JPG

PA250061.JPG

PA250065.jpg

Auch um die Twin Towers herum gab es einige weitere beeindruckende Gebäude..

PA250023.JPG

PA250052.jpg

Danach ging es zurück ins Hostel. Hier haben wir uns auf der hauseigenen Rooftop-Bar ein paar Drinks genehmigt

PA250092.JPG

Am nächsten und bereits letzten Tag haben wir noch eine Tourist Guide Tour gemacht. So wurden wir zu den 7 Wonders of Kuala Lumpur geführt. Zuerst ging es zur National Mosque. In lange Gewänder aufgrund der muslimischen Richtlinien gehüllt, haben hier einige Eindrücke zwischen Tradition und Moderne sammeln können..

PA260109.JPG

PA260112.JPG

PA260115.JPG

PA260116.JPG

Der nächste Stopp hat uns zum Merdeka (Independence) Square und der National Art Gallery geführt. Hier gab es einiges zur Geschichte KLs zu hören!

PA260121.JPG

PA260131.JPG

Daraufhin haben wir den Thean Hou Temple besucht. Neben dem Kennenlernen unserer Eigenschaften aus den chinesischen Sternzeichen haben wir hier unser Schicksal vorausgesagt bekommen. So schlecht sollte es uns demnach in Zukunft nicht gehen

PA260153.JPG

Eine unserer letzten Stationen waren die Batu Caves. Dies sind riesige Höhlen in einem schroffen Berg. In diesen Höhlen findet man einige hinduistische Tempel, Affen und eine riesige goldene Buddha-Statue..

PA260181.jpg

PA260187.JPG

PA260203.JPG

Am Abend ging es dann zurück nach Singapur. Es muss ja auch weiter studiert werden!
Goingfareast am 28.10.14 03:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung